MIX 1/2017

Inhalt

Editorial

Heute, wo viele Menschen immer mobiler werden und besser informiert sind, wandeln sich auch die Migrationsbewegungen und unsere Modelle des Zusammenlebens – auch und gerade in Familien.

Nachgefragt

Dort, wo sonst Männer das Sagen haben, ist sie meist die Chefin. Heliane Canepa, die First Lady des FC Zürich, über Geschlechterrollen, interkulturelle Zusammenarbeit und nationale Zugehörigkeit.

Thema

Migration ist in der Regel ein Familienprojekt und Integration ein verwobener, generationenübergreifender Prozess. Neben Herausforderungen sehen Fachpersonen darin vor allem grosses Potenzial.

Lebensnah

Babür Taner ist Schöngeist, Zahnarzt und Arbeitgeber. Als er vor 20 Jahren in die Schweiz kam, konnte er seine aussergewöhnliche Erfolgsgeschichte nicht erahnen.

Aus den Kantonen

BS: Kunst für alle! | BE: Im Kindersprachhaus | GR: Eure Sprache, unsere Sprache | BL: Aramsamsam, aramsamsam

Jetzt mal ehrlich!

Wenn auf Kosten einer benachteiligten Gruppe gegrölt wird, wirkt dies ausgrenzend. Die MIX präsentiert zwei Sichtweisen, die diesem Aspekt auf den Zahn fühlen.

Integriert

Das Sackmesser ist nicht nur praktischer Reisebegleiter, sondern auch rastloser Ein- und Auswanderer.

Mixer

Glosse von Amina Abdulkadir.

Déjà-vu

In den 1960er-Jahren kursierte der Spruch, im Schrank von Saisonniers gebe es mehr Kinder als Kleider. Eine unrühmliche Geschichte, die sich hoffentlich nie mehr wiederholt.

Anders gesagt

«Не так страшен черт, как его малюют»


Weitere Ausgaben

Im Archiv finden Sie die aktuelle sowie alle bisherigen Ausgaben der MIX auch als PDF.

MIX Archiv

Gratis abonnieren

Sie können die zweimal jährlich erscheinende MIX kostenlos abonnieren oder vergangene Ausgaben nachbestellen.

MIX bestellen