Hanny Menet (73)

Hausfrau (ehemals Drogistin), Schweizerin. Mittwoch, 26. Juli, vor der Migros in Erlenbach, 17.30 Uhr.

«Wieso ich so fit aussehe? Ich rauche wie ein Schlot und trinke gerne ein Glas. Ich finde, man sollte sich nichts versagen, möglichst alles geniessen und die Leute so nehmen, wie sie sind.»

«Meine Schwester Elisabeth hat jeden Sommer so viele Zucchetti im Garten. Ich fing an, bei der Zubereitung herumzuexperimentieren, denn das liebe ich. Dabei habe ich per Zufall dieses Rezept erfunden. Das Gericht kann als Gemüsebeilage serviert werden oder zusammen mit einem Salat als leichte Hauptmahlzeit.»

Zuchetti für Elisabeth

Für 4 Personen

  • 1 kg Zucchetti, möglichst kleine
  • 4 EL Olivenöl
  • Aromat nach Bedarf
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Freilandeier
  • 1 dl Rahm
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung

Die Zuchhetti in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden, in Olivenöl kurz anbraten, mit Aromat würzen und in eine Gratinform schichten. Frisch gemahlenen Pfeffer drübergeben.

Die Eier mit dem Rahm verquirlen, mit Muskatnuss würzen und über die Zucchetti giessen.

Im 200 Grad heissen Ofen in ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Choucroute au curry par hasard

Text und Illustration sind aus: Choucroute au curry par hasard. Hg. Migros-Kulturprozent. Christoph Merian Verlag, 2000. Für die Publikation bat Marysia Morkowska Zufallsbekanntschaften in der ganzen Schweiz um ihr Lieblingsrezept. Entstanden ist eine bunte Sammlung mit Zeichnungen der Basler Künstlerinnen Claudia und Julia Müller.